Ein besonderer Osterbrauch

Awtor: Angela Hanschke stwórtk, 25. apryl 2019
Spaß, Geselligkeit und sportlicher Ehrgeiz gehen beim Oster-Jule-Turnier Hand in Hand. Fotos: Angela Hanschke

Gmejna Dolina Nyse a Małkse/Neiße-Malxetal / Wjeliki Kólsk/Groß Kölzig. Um einen Schatz bunter Ostereier wurde am Karfreitag in der „Bruchmühle“ gewürfelt. Im idyllischen Gelände zwischen Groß Kölzig und Klein Kölzig gelegen, fand am Karfreitag des Jahres 1979 in dieser Gaststätte die Erstauflage einer originellen Veranstaltung statt. Ein knappes Dutzend Spieler traf sich damals zum Osterjule-Turnier. „Jeder Teilnehmer bringt als Einstand fünf Ostereier mit. Dem Julekönig steht die Hälfte des Einsatzes zu. Der Zweit- und der Drittplatzierte teilen sich den Rest“, erläuterte Frank Zaroban (55), der bereits vor vier Jahrzehnten mit am Spieltisch saß. Die meisten Teilnehmer stammen nach wie vor aus den beiden benachbarten Kölzig-Orten. Unverändert sind auch Einsatz und Regeln. Gespielt wird Jule mit drei Würfeln nach einem speziellen Punktesystem mit „Folge“. Der Spieler mit den meisten Jule-Würfen (4-2-1) wird Julekönig.

artikel pógódnośiś
(0 )
Pšosym zalogujśo se, cośo-li komentar dodaś
 

Pśiźo k Wam do domu z postom
abo roznosowaŕ Wam jen pśinjaso

  • nejnowše powěsći wót serbskego žywjenja
  • tšojenja, reportaže, portreje, měnjenja
  • ze serbskich jsow a z města

Nowy Casnik skazaś


połny pśistup za Nowy Casnik online a za e-paper

  • cełe wudaśe k lazowanju online
  • archiw slědnych wudaśow
  • fotografije woglědaś, artikele komentěrowaś

Nowy Casnik online skazaś