Wenn die Ewigkeit nur die Liegefrist überdauert

Awtor: Bernd Marx srjoda, 15. měrc 2017
Dr. Alfred Roggan freut sich, dass er einen Nachweis von Prof. Paul Thol (1887–1956) in der Niederlausitz fand. Foto: Bernd Marx

Die Kirche soll im Dorf bleiben – heißt es im Volksmund. Ein dreiköpfiges Forschungsteam unter Leitung von Dr. Alfred Roggan geht seit acht Jahren in und vor Kirchengebäuden sowie auf Friedhöfen auf Spurensuche. Das Trio stellte ihre überraschenden Ergebnisse kürzlich in der Schule für Niedersorbische Sprache und Kultur in Cottbus einem interessierten Fachpublikum vor.

Cottbus/Chóśebuz. Das noch lange nicht alle Rätsel um die wendische Kirchengeschichte in der Niederlausitz gelöst sind, machten Dr. Alfred Roggan, Peter Schurmann und Katja Atanasov während des dreistündigen Exkurses durch Kirchenschiffe und über Friedhöfe deutlich. Zu den bedeutendsten Ergebnissen ihrer Forschungsarbeiten zählen die aufgefundenen Malereien und Ausgestaltungen in Kirchengebäuden des Kirchenmalers Professor Paul Thol (1887 bis 1956) aus Berlin-Tempelhof.

artikel pógódnośiś
(0 )
Pšosym zalogujśo se, cośo-li komentar dodaś
 

Pśiźo k Wam do domu z postom
abo roznosowaŕ Wam jen pśinjaso

  • nejnowše powěsći wót serbskego žywjenja
  • tšojenja, reportaže, portreje, měnjenja
  • ze serbskich jsow a z města

Nowy Casnik skazaś


połny pśistup za Nowy Casnik online a za e-paper

  • cełe wudaśe k lazowanju online
  • archiw slědnych wudaśow
  • fotografije woglědaś, artikele komentěrowaś

Nowy Casnik online skazaś