Textilkünstlerin Ellen Lehmann – ein Lebenswerk

Awtor: Rosemarie Karge srjoda, 30. nowember 2016
Ellen Lehmanns Webstuhl, im Hintergrund der Norwegische Nebel. Foto: R. Karge

Das Wendische-Deutsche Heimatmuseum Jänschwalde war unlängst Anziehungspunkt für viele Kunstinteressierte, Freunde, Verwandte und Bekannte der aus Weißagk stammenden Textilkünstlerin Ellen Lehmann. Zur Erinnerung an das Lebenswerk dieser bemerkenswerten Künstlerin, die am 1. März 2016 verstorben ist, wurde in der Museumsscheune des Heimatmuseums eine Kabinettausstellung eingerichtet. Diese präsentiert ihren Vierzügigen Webstuhl, verschiedene Webarbeiten und Fotos aus ihrem Leben.

Die Kuratorin des Wendischen Museums Cottbus, Christina Kliem, kümmert sich gemeinsam mit dem Berliner Freundeskreis um den Nachlass und hatte einen geeigneten Ort für den Webstuhl und die großformatigen letzten gewebten Kunstwerke „Norwegischer Nebel“ gesucht. Ganz im Sinne von Ellen Lehmann ist es ein Anliegen von Christina Kliem: „Das muss weiter gehen, es muss gelingen, dass der Webstuhl wieder in Bewegung kommt. Er soll nicht als Museumsstück einstauben, sondern wieder belebt werden.“

artikel pógódnośiś
(0 )
Pšosym zalogujśo se, cośo-li komentar dodaś
 

Pśiźo k Wam do domu z postom
abo roznosowaŕ Wam jen pśinjaso

  • nejnowše powěsći wót serbskego žywjenja
  • tšojenja, reportaže, portreje, měnjenja
  • ze serbskich jsow a z města

Nowy Casnik skazaś


połny pśistup za Nowy Casnik online a za e-paper

  • cełe wudaśe k lazowanju online
  • archiw slědnych wudaśow
  • fotografije woglědaś, artikele komentěrowaś

Nowy Casnik online skazaś