Ein ungewöhnliches Klassentreffen

Awtor: Rosemarie Karge srjoda, 30. nowember 2016
Mit dem schönen Lied „Rědna Łužyca“ endete der Nachmittag im Heimatmuseum. Foto: R. Karge

Dem Jänschwalder Lehrer, Studienrat und Chorleiter Heinrich Paucker, dessen Todestag sich am 4. Oktober 2016 zum 25. Male jährte, hätte sicher dieser Nachmittag im Wendischen-Deutschen Heimatmuseum am 1. Sonntag im November diesen Jahres gefallen. Viele seiner ehemaligen Schüler und Kollegen waren der Einladung ins Museum gern gefolgt, um sich mit Liedern und Geschichten an ihren einstigen Lehrer zu erinnern. Auch seine Söhne Gerhard und Heinz, die bis zu ihrer Pensionierung ebenfalls als Lehrer tätig waren, sind aus Burg und Berlin gekommen.

Gerhard gibt die vom Vater geerbte Liebe und Leidenschaft zur Musik mit der überall in der Lausitz bekannten Gruppe „Drjewjanki“ weiter. Natürlich hatte er auch seine Gitarre mitgebracht und gemeinsam mit seinem Schulfreund Pfarrer Ingolf Kschenka stimmten sie die Lieblingslieder von Luise und Heinrich Paucker „Gaz božemje taški kśe dawaś“ und „Im schönsten Wiesengrunde“ an, welche sogleich alle mitsangen.

artikel pógódnośiś
(0 )
Pšosym zalogujśo se, cośo-li komentar dodaś
 

Pśiźo k Wam do domu z postom
abo roznosowaŕ Wam jen pśinjaso

  • nejnowše powěsći wót serbskego žywjenja
  • tšojenja, reportaže, portreje, měnjenja
  • ze serbskich jsow a z města

Nowy Casnik skazaś


połny pśistup za Nowy Casnik online a za e-paper

  • cełe wudaśe k lazowanju online
  • archiw slědnych wudaśow
  • fotografije woglědaś, artikele komentěrowaś

Nowy Casnik online skazaś