Für die Suschower Wenden drohte der Weltuntergang

Awtor: Bernd Marx stwórtk, 26. maj 2022
Am 10. Juni 1816 fegte ein Orkan über Suschow, heftige Niederschläge kamen dazu. Es folgten Jahre ohne Sommer, die Ursache war damals niemandem im Spreewald klar. Foto: Bernd Marx

Suschow/Zušow. Heimatforscher und die 200 Einwohner des mittlerweile zu Vetschau gehörenden Dorfes wissen vielleicht noch von dem Ereignis, das am 10. Juni 1816 ihr Dorf heimsuchte. Damals glaubten die Menschen, dass ein Gericht Gottes über sie gekommen wäre. Solch ein Unwetter hatten sie noch nie erlebt.

Was war geschehen?

Ein Orkan fegte über das Dorf, der Regen führte zu Überflutungen im Ort. Ältere Lehmkaten und Schuppen stürzten ein, Dacheindeckungen aus Schilfrohr und Stroh wurden weggetragen und Holzzäune weggespült. Der einsetzende Hagel ähnelte Geschossen, die einzelnen Hagelkörner hatten die Größe von Orangen und wogen etwa 250 Gramm. Menschen und Tiere wurden schwer verletzt.

artikel pógódnośiś
(0 )
Pšosym zalogujśo se, cośo-li komentar dodaś
 

Pśiźo k Wam do domu z postom
abo roznosowaŕ Wam jen pśinjaso

  • nejnowše powěsći wót serbskego žywjenja
  • tšojenja, reportaže, portreje, měnjenja
  • ze serbskich jsow a z města

Nowy Casnik skazaś


połny pśistup za Nowy Casnik online a za e-paper

  • cełe wudaśe k lazowanju online
  • archiw slědnych wudaśow
  • fotografije woglědaś, artikele komentěrowaś

Nowy Casnik online skazaś