Weihnachtsfreude wurde „automobil“ verbreitet

Awtor: Stefanie Krawcojc, Georg Zielonkowski stwórtk, 23. december 2021
Die Sielower Schlepperfreunde waren unterwegs in Sielow, Döbbrick und Maiberg. Foto: Georg Zielonkowski

Auch 2021 wird Weihnachten in der Pandemie gefeiert. Weihnachtsmärkte sind nicht möglich. In unseren Dörfern weiß man, dass gemeinsame Erlebnisse wichtig sind für die Gemeinschaft. Wie kann man also Advent und Weihnachten gemeinsam feiern? Gottesdienste finden draußen statt, wie in den Pfarrsprengeln Dissen-Sielow und Jänschwalde, teils werden Kirchen Heiligabend nur geöffnet sein wie in Drachhausen.

Im Advent wurde „mobil“ Freude verbreitet: Feuerwehren waren mit geschmückten Autos in der mittleren Lausitz unterwegs, wie auch in Vorjahren. In Sielow fuhr die Feuerwehr am dritten Advent mit Musik durchs Dorf. In anderen Dörfern waren hier oder da geschmückte Wagen zu sehen. So in Saspow, wo ein kleines Gefährt des Gasthauses und Pension Frenzel mit Musik und Lichterketten für vorweihnachtliche Stimmung sorgte. Damit wollten sich die Gastwirte bedanken für die Unterstützung der Saspower in der Corona-Zeit, sagte Peter Frenzel. In Jänschwalde war das Christkind unterwegs.

artikel pógódnośiś
(0 )
Pšosym zalogujśo se, cośo-li komentar dodaś
 

Pśiźo k Wam do domu z postom
abo roznosowaŕ Wam jen pśinjaso

  • nejnowše powěsći wót serbskego žywjenja
  • tšojenja, reportaže, portreje, měnjenja
  • ze serbskich jsow a z města

Nowy Casnik skazaś


połny pśistup za Nowy Casnik online a za e-paper

  • cełe wudaśe k lazowanju online
  • archiw slědnych wudaśow
  • fotografije woglědaś, artikele komentěrowaś

Nowy Casnik online skazaś