Die Holzmaserung darf durchschimmern

Awtor: Bernd Marx stwórtk, 25. nowember 2021
Ute Henschel (2. v. l.) mit den Kursteilnehmerinnen Anke Gräfe aus Vetschau (Wětošow), Ina Schmidt aus Lübben (Lubin) und Doris Rehbein (von links nach rechts) aus Lübbenau (Lubnjow). Foto: J.-F. K.

Die wendische Bauernmalerei besaß und besitzt einen hohen Stellenwert in der Spreewaldregion. Im Lübbenauer Kulturobjekt „Gleis 3“ gab es Mitte November einen Malkurs zu diesem Thema. Diplom-Ethnologin Ute Henschel aus Lübbenau löste in einem kurzweiligen Exkurs so manches historisches, künstlerisches und technisches Holz- und Farbenrätsel.

artikel pógódnośiś
(0 )
Pšosym zalogujśo se, cośo-li komentar dodaś
 

Pśiźo k Wam do domu z postom
abo roznosowaŕ Wam jen pśinjaso

  • nejnowše powěsći wót serbskego žywjenja
  • tšojenja, reportaže, portreje, měnjenja
  • ze serbskich jsow a z města

Nowy Casnik skazaś


połny pśistup za Nowy Casnik online a za e-paper

  • cełe wudaśe k lazowanju online
  • archiw slědnych wudaśow
  • fotografije woglědaś, artikele komentěrowaś

Nowy Casnik online skazaś