Hamburgske studentki su slěźili wó Serbach w strukturnej změnje

Von Maks Bagańc Donnerstag, 08. April 2021
Młode komilitonki Hanna, Luisa, Julia a Anna (wótlěwa, wótwjercha) su se jano digitalnje zmakali a pśigótowali studiju. Screenshot: Hanna Schulz

Z Hamburga/Hamburg. W běgu měrca su se styri studentki Hamburgskeje uniwersity, w ramiku studijnego projekta, pśiwobrośili Serbam. Studentki geografije Anna Bühlerojc (24), Julia Krošelojc (22), Luisa Nerlichojc (25) a Hanna Schulzojc (26) su wuslěźili perspektiwy serbskich kreatiwnych na strukturnu změnu a na konfliktowe pólo brunicowego górnistwa. Za projekt pód titelom „Gaž jano płaśi wugel – Konflikty wokoło górnistwa“ (Wenn nur die Kohle zählt – Konflikte um Koh-leabbau) su se rozgranjali z jadnasćo wuměłcami, aktiwistami a sobuźěłaśerjami ze serbskego swěta. Zagronite za ten modul stej docenta Tobias Schmitt a Martina Neuburgerowa wót Hamburgskeje uniwersity tak ako Marcel Langer wót Serbskego instituta.

(0 )
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
 
  • Zustellung der Wochenzeitung durch einen Zusteller oder durch die Post
  • Unsere Zeitung ist ein Muss für jeden, der sich für die Sprache, Kultur und den Alltag des autochthonen slawischen Volkes interessiert.
  • für 24,00 € jährlich

Zeitung bestellen

  • voller Zugang zu Nowy Casnik online und zum E-Paper
  • zusätzliche Funktionen (Archiv, Kommentieren, Bewerten, als PDF speichern)
  • für 13,20 € jährlich (für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 7,80 €)

Zugang bestellen