Ein Fastnachtsfoto aus Krieschow

Von Anika Redmanowa Donnerstag, 25. Februar 2021
Fastnachtfoto vor dem Gasthaus „Hahn“. Foto: Annika Redmann

Krieschow/Kśišow. Dass die wendische Fastnacht ausfallen könnte, noch vor wenigen Jahren wäre das undenkbar gewesen. Doch die aktuelle Corona-Pandemie mit den erforderlichen Maßnahmen erlauben es nicht, diesen schönen Brauch in gewohnter Weise zu leben. Aber der Winter sollte vertrieben werden. Schnell wurde aus dem Funken der Idee ein Feuer, begeistert schmückten viele Krieschower Häuser und Vorgärten. In der Familie oder zu zweit haben wir noch nie gezampert, und doch haben wir uns dem grauen Winter entgegengestellt. Es war komisch, in ganz kleiner Runde verkleidet durch das Dorf zu spazieren. Doch so manches freudiges Zuwinken über die Straße oder ein Plausch am Fenster entschädigte für das Genieren. In der Gaststätte Hahn hängen Fotos der vergangenen Fastnachten. Fotos, die uns an tolle Umzüge, an Musik und Tanz erinnern. Dass es 2021 kein Foto geben sollte, war undenkbar. „Bringt uns eure Hüte!“ – Der Aufruf verbreitete sich schnell und traf auf große Resonanz.

(0 )
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
 
  • Zustellung der Wochenzeitung durch einen Zusteller oder durch die Post
  • Unsere Zeitung ist ein Muss für jeden, der sich für die Sprache, Kultur und den Alltag des autochthonen slawischen Volkes interessiert.
  • für 24,00 € jährlich

Zeitung bestellen

  • voller Zugang zu Nowy Casnik online und zum E-Paper
  • zusätzliche Funktionen (Archiv, Kommentieren, Bewerten, als PDF speichern)
  • für 13,20 € jährlich (für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 7,80 €)

Zugang bestellen