„So habe ich mir mein Auslandssemester nicht vorgestellt“

Von Ken Kretschmer Donnerstag, 26. März 2020
Der sonst sehr belebte Rynek (Marktplatz) in Kraków ist nun fast menschenleer. Hinten die Marienkirche. Fotos: Ken Kretschmer

Kraków/Krakau. Es ist Dienstag, der 10. März. In einem Seminar zum zeitgenössischen Polnischen Film schauen wir uns eine kurze Dokumentation Marcin Koszałkas an, der als erster in Polen seinen familiären Alltag der Öffentlichkeit zugänglich machte. Der Dozent blickt auf sein Smartphone, unterbricht den Film, schaltet das Licht an und sagt, der Rektor der Jagiellonen-Universität hätte entschieden, um der Verbreitung des Corona-Virus‘ entgegenzuwirken, alle Lehrveranstaltungen vorübergehend einzustellen.

Seminare werden ins Internet verlegt

(0 )
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
 
  • Zustellung der Wochenzeitung durch einen Zusteller oder durch die Post
  • Unsere Zeitung ist ein Muss für jeden, der sich für die Sprache, Kultur und den Alltag des autochthonen slawischen Volkes interessiert.
  • für 24,00 € jährlich

Zeitung bestellen

  • voller Zugang zu Nowy Casnik online und zum E-Paper
  • zusätzliche Funktionen (Archiv, Kommentieren, Bewerten, als PDF speichern)
  • für 13,20 € jährlich (für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 7,80 €)

Zugang bestellen