Heiraten im ältesten Blockbohlenhaus der Niederlausitz

Von Peter Becker Donnerstag, 24. November 2022
Das Krieschower Paar René Linn und Madlen Hanke ist das Erste, das sich im Annemarie-Schulz-Haus das Ja-Wort gibt. Foto: Peter Becker

Burg/Bórkowy. Ein wenig Aufregung gehört zu jeder Hochzeit. Das ist auch bei dem René Linn und Madlen Hanke aus Krieschow nicht anders. Bei ihnen gesellt sich noch der Umstand hinzu, dass sie das erste Paar sind, das sich in der neuen Burger Trauungsstätte nahe des Bismarckturms das Ja-Wort gibt. Aufgeregt sind auch die Betreiber des Annemarie-Schulz-Hauses, der Interessengemeinschaft Bauernhaus e.V., die im Um- und Vorfeld alles getan hat, Paaren ihren Hochzeitstag unvergesslich zu machen. Ein kleines Hochzeitsgeschenk ist vorbereitet für das Brautpaar: Eine hölzerne Obstschale mit einem Holznagel, wie er auch im Haus mehrmals verbaut wurde. Barbara Helbig vom Verein IG Bauernhaus sagte dazu: „Damit symbolisieren wir den Zusammenhalt, den es im Leben bedarf, so wie unsere Balken dafür sorgen, dass das Haus ein Leben lang und länger hält!“

(0 )
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
 
  • Zustellung der Wochenzeitung durch einen Zusteller oder durch die Post
  • Unsere Zeitung ist ein Muss für jeden, der sich für die Sprache, Kultur und den Alltag des autochthonen slawischen Volkes interessiert.
  • für 24,00 € jährlich

Zeitung bestellen

  • voller Zugang zu Nowy Casnik online und zum E-Paper
  • zusätzliche Funktionen (Archiv, Kommentieren, Bewerten, als PDF speichern)
  • für 13,20 € jährlich (für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 7,80 €)

Zugang bestellen