Was heißt „Drebkauer Kreisel“ auf Sorbisch?

Von Marion Hirche Donnerstag, 19. Mai 2022
Teilnehmer beim Drebkauer Kreisel. Fotos: Marion Hirche

Drebkau/Drjowk. Zum 17. Mal fand hier der „Drebkauer Kreisel“ statt. Dahinter verbirgt sich eine Radtour, bei der an bestimmten Stellen im Stadtgebiet Stempel gesammelt werden können, mit denen man dann in die Wertung für den Lieblingsortsteil kommt. Am Ende wird der Ortsteil gesucht, der im Verhältnis zur Einwohnerzahl die meisten Starter auf der Strecke hatte. In diesem Jahr waren 464 Männer, Frauen, Jugendliche und Kinder dabei, elf Stationen standen ihnen zur Auswahl. Das Umwelt-und Begegnungszentrum am Gräbendorfer See war eine der Stationen, weitere waren in Klein Oßnig, Laubst, Leuthen, Rehnsdorf, Auras, Siewisch und Steinitz.

(0 )
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
 
  • Zustellung der Wochenzeitung durch einen Zusteller oder durch die Post
  • Unsere Zeitung ist ein Muss für jeden, der sich für die Sprache, Kultur und den Alltag des autochthonen slawischen Volkes interessiert.
  • für 24,00 € jährlich

Zeitung bestellen

  • voller Zugang zu Nowy Casnik online und zum E-Paper
  • zusätzliche Funktionen (Archiv, Kommentieren, Bewerten, als PDF speichern)
  • für 13,20 € jährlich (für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 7,80 €)

Zugang bestellen