„Die Lausitzer“ von Günter Wermusch – ein fantasievolles Buch

Von Michael Meyer Donnerstag, 23. Juli 2020
Titelowe łopjeno. Foto: repro

Vor kurzem fiel mir ein Fachbuch in die Hande, das in der Reihe „Wissenschaftliche Beitrage aus dem Tectum Verlag – Reihe: Geschichtswissenschaft“ veröffentlicht wurde. Das Buch heißt „Die Lausitzer – Von der ersten europäischen Gemeinschaft bis zu den ,eingewanderten‘ Slawen“ (Marburg 2015), Autor ist Günter Wermusch. Als Prähistorischer Archäologe wunderte ich mich augenblicklich über die Anführungszeichen im Titel des Buches mit denen die nach historischer sowie archäologischer Lehrmeinung höchstwahrscheinlich ab dem 6. Jahrhundert nach Christus eingewanderten Slawen hier bedacht wurden. Zugegeben, woher die Slawen genau gekommen sein sollen, ist noch immer ein spannendes Streitthema unter Wissenschaftlern. Also dachte ich: „Schauen wir mal, was man hier zu lesen bekommt.“

Trojaner = Veneter = Slawen?

(0 )
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
 
  • Zustellung der Wochenzeitung durch einen Zusteller oder durch die Post
  • Unsere Zeitung ist ein Muss für jeden, der sich für die Sprache, Kultur und den Alltag des autochthonen slawischen Volkes interessiert.
  • für 24,00 € jährlich

Zeitung bestellen

  • voller Zugang zu Nowy Casnik online und zum E-Paper
  • zusätzliche Funktionen (Archiv, Kommentieren, Bewerten, als PDF speichern)
  • für 13,20 € jährlich (für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 7,80 €)

Zugang bestellen