Ein Standardwerk und wertvolle Quelle zur Erforschung sorbischer Geschichte

Von Gregor Wieczorek Donnerstag, 30. Januar 2020
Regen Zuspruch fand in Lohsa im Zejler-Smoler-Haus die Buchlesung „Statistik der Lausitzer Sorben“. Über 30 Besucher hörten gespannt zu. Sie kamen bis aus Senftenberg und Weißwasser. Eingeladen hatten der Förderverein Begegnungsstätte Zejler-Smoler-Haus Lohsa e. V. und der Domowina-Verlag Bautzen. Lektor Michael Nuck (Michał Nuk) erläuterte die Entstehung des Buches und die Zusammenarbeit mit dem Übersetzer und Herausgeber Robert Lorenz (auf dem Foto). © LND

Lohsa/Łaz. Die „Statistik der Lausitzer Sorben“, herausgegeben 1884-1886 durch den Volkskundler Dr. Arnošt Muka (1854-1932), ist jetzt in deutscher Übersetzung erschienen. „Das Buch ist ein Standardwerk. Es ist eine wertvolle Quelle zur Erforschung sorbischer Geschichte. Es sollte den Status und die Anerkennung erhalten, die es braucht“, unterstrich der Übersetzer und Herausgeber Robert Lorenz vor kurzem zur Lesung im Zejler-Smoler-Haus.

Eingeladen hatten der Förderverein Begegnungsstätte Zejler-Smoler-Haus Lohsa e. V. und der Domowina-Verlag. Über 30 Besucher kamen und diskutierten rege mit.

(0 )
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
 
  • Zustellung der Wochenzeitung durch einen Zusteller oder durch die Post
  • Unsere Zeitung ist ein Muss für jeden, der sich für die Sprache, Kultur und den Alltag des autochthonen slawischen Volkes interessiert.
  • für 24,00 € jährlich

Zeitung bestellen

  • voller Zugang zu Nowy Casnik online und zum E-Paper
  • zusätzliche Funktionen (Archiv, Kommentieren, Bewerten, als PDF speichern)
  • für 13,20 € jährlich (für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 7,80 €)

Zugang bestellen