Südafrikanerin auf Spurensuche in der Niederlausitz

Von Trudla Malinkowa Donnerstag, 17. März 2022
Familie Woite 1936 in Südafrika. Fotos: © Lydia Vanvuuren

Pretoria. Lydia Vanvuuren ist gebürtige Südafrikanerin. Die 51-jährige Lehrerin lebt mit Ehemann und Sohn in Pretoria, der Hauptstadt Südafrikas. Auch ihre Eltern leben hier. Als geschichtlich Interessierte beschäftigt sie sich seit einigen Jahren auch mit der Vergangenheit ihrer Familie. Dabei stellte sie fest, dass ihre Mutter eine geborene Woite ist und deren Vorfahren aus Deutschland stammten. Groß war die Überraschung, als sie herausfand, dass es sich bei dieser Familie nicht um Deutsche, sondern um Wenden aus der Niederlausitz handelt. Seither ist sie auf der Suche nach Informationen über die Wenden und nach Angehörigen in der Lausitz.

Die Auswanderung 1862

(0 )
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
 
  • Zustellung der Wochenzeitung durch einen Zusteller oder durch die Post
  • Unsere Zeitung ist ein Muss für jeden, der sich für die Sprache, Kultur und den Alltag des autochthonen slawischen Volkes interessiert.
  • für 24,00 € jährlich

Zeitung bestellen

  • voller Zugang zu Nowy Casnik online und zum E-Paper
  • zusätzliche Funktionen (Archiv, Kommentieren, Bewerten, als PDF speichern)
  • für 13,20 € jährlich (für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 7,80 €)

Zugang bestellen