Von Schadholz und Waldprämien

Awtor: Jost Schmidtchen stwórtk, 29. apryl 2021

Spremberg/Grodk. Unsere heimischen Wälder treffen derzeit auf großes öffentliches Interesse. Die Schad- und Totholzbestände sind enorm, auch der jahrelangen Trockenheit geschuldet. Zum Thema „Ist es schon fünf vor zwölf für unseren Wald?“ lud die Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) „Ostkreis Spremberg“ am Samstag zur traditionellen Waldexkursion ein. Das Interesse der Waldbesitzer war groß, alle konnten bei der gebotenen Vorsicht auf einer Lichtung vom Vorstandsvorsitzenden Ulf Lutzens begrüßt werden. Lutzens machte mit den Themen bekannt, dann teilten sich die Teilnehmer in Gruppen. Im Mittelpunkt standen Schad- und Totholzentnahme und entsprechende Fördermöglichkeiten. Auch Fragen zu Wiederaufforstung und Förderung des Waldumbaus wurden beantwortet. Ulf Lutzens, sein Stellvertreter Steffen Marko und Revierförster Peter Noack erläuterten das neue Förderprogramm „Bundeswaldprämie“. Hilfe bei der Antragstellung gibt es auch von der FBG. Die Fachleute machten aber auch deutlich, wo die Prämie bei der Beantragung an ihre Grenzen stößt.

artikel pógódnośiś
(0 )
Pšosym zalogujśo se, cośo-li komentar dodaś
 

Pśiźo k Wam do domu z postom
abo roznosowaŕ Wam jen pśinjaso

  • nejnowše powěsći wót serbskego žywjenja
  • tšojenja, reportaže, portreje, měnjenja
  • ze serbskich jsow a z města

Nowy Casnik skazaś


połny pśistup za Nowy Casnik online a za e-paper

  • cełe wudaśe k lazowanju online
  • archiw slědnych wudaśow
  • fotografije woglědaś, artikele komentěrowaś

Nowy Casnik online skazaś