Wenn Feldsteine und Wallanlagen sprechen könnten

Awtor: Bernd Marx stwórtk, 27. januar 2022
Fünf hölzerne Säulen im Bau stammen aus dem 14. Jahrhundert. Fotos: Bernd Marx

Es ist heute nicht einfach, die ältesten Bauwerke der Sorben/Wenden im Spreewald aufzuspüren. Doch im Lübbenauer Ortsteil Groß Beuchow (Buchow) erstrahlen die historischen Bauwerke unserer Vorfahren wieder in neuem Glanz.

Groß Lübbenau/Buchow. Wer von Berlin kommend die Autobahnabfahrt Lübbenau der A 13 bei Groß Beuchow benutzt, ahnt nicht, dass er die älteste Bauanlage der slawischen/wendischen Bevölkerung in Sichtweite hat. Nur einen Steinwurf entfernt, gegenüber vom Restaurant „McDonald’s“, befindet sich die einstige slawische Wallanlage von Groß Lübbenau aus dem 10. Jahrhundert. Während dort nur noch die kreisrunde Form der einstigen Schutzanlage zu erkennen ist, ist die slawische/wendische Baugeschichte im Kern von Groß Beuchow deutlicher zu erkennen.

artikel pógódnośiś
(0 )
Pšosym zalogujśo se, cośo-li komentar dodaś
 

Pśiźo k Wam do domu z postom
abo roznosowaŕ Wam jen pśinjaso

  • nejnowše powěsći wót serbskego žywjenja
  • tšojenja, reportaže, portreje, měnjenja
  • ze serbskich jsow a z města

Nowy Casnik skazaś


połny pśistup za Nowy Casnik online a za e-paper

  • cełe wudaśe k lazowanju online
  • archiw slědnych wudaśow
  • fotografije woglědaś, artikele komentěrowaś

Nowy Casnik online skazaś