Schleife plant bereits Veranstaltungen für 2022

Von Andreas Kirschke Donnerstag, 08. April 2021
Rückblick auf 2019. Damals nahm Schleife mit einem geführten Rundgang durch den historischen Dorfkern an den Lausitzer Seenlandtagen 2019 teil. Stephanie Bierholdt (grüne Jacke) erläuterte anschaulich und detailliert die prägenden Merkmale. Seit 2015 ist sie die Tourismusbeauftragte der Gemeinde Schleife. Seit 2017 ist sie Vorsitzende des Sorbischen Folkloreensembles Schleife e. V.. Heute ist sie Mitarbeiterin im Sorbischen Kulturzentrum Schleife. Stark fühlt sie sich mit der sorbischen Sprache und Kultur verbunden. Solche Rundgänge soll es auch zum Jubiläum 750 Jahre Schleife geben. Foto: Andreas Kirschke

Schleife/Slěpe. Schleife bereitet sich nun langfristig auf zwei besondere Höhepunkte vor. Das sind „750 Jahre Ersterwähnung“ und das 9. Internationale Dudelsackfestival, die 2022 gefeiert werden sollen. Die Gemeinde will beide Anlässe, zusammen mit den Vereinen, mit der Schule und mit den heimischen Unternehmen organisieren. Ein fünfköpfiger Vorbereitungskreis befasst sich zurzeit mit den Planungen. Ihm gehören Diana Matiza (seit 2014 Regionalsprecherin des Domowina-Kreisverbandes Jakub-Lorenc-Zalěski für das Territorium Weißwasser/Niesky), Marion Mudra (Hauptamtsleiterin Gemeinde Schleife), Jörg Funda (Bürgermeister in Schleife), sowie Wolfgang Kotissek und Stephanie Bierholdt vom Sorbischen Folkloreensemble Schleife e. V. an.

„Im ersten Halbjahr 2022 sollen Veranstaltungen stattfinden“, erläuterte Gemeinderätin Stephanie Bierholdt zur Ratssitzung Anfang März. „Der Auftakt für die geplanten Veranstaltungen soll 2022 ein Neujahrskonzert in der Schleifer Kirche sein.“

(0 )
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
 
  • Zustellung der Wochenzeitung durch einen Zusteller oder durch die Post
  • Unsere Zeitung ist ein Muss für jeden, der sich für die Sprache, Kultur und den Alltag des autochthonen slawischen Volkes interessiert.
  • für 24,00 € jährlich

Zeitung bestellen

  • voller Zugang zu Nowy Casnik online und zum E-Paper
  • zusätzliche Funktionen (Archiv, Kommentieren, Bewerten, als PDF speichern)
  • für 13,20 € jährlich (für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 7,80 €)

Zugang bestellen