20 Jahre „2plus“ in Schleife – wie alles begann

Von Jost Schmidtchen Donnerstag, 02. Juli 2020
Silvia Seitz unterrichtet seit 20 Jahren „2plus“. Foto: Jost Schmidtchen

Schleife/Ze Slěpego. Vor 20 Jahren wurde aus der ältesten Gruppe der Witaj-Kita „Milenka“ in Rohne/Rowne die erste Klasse der Grundschule Schleife, die auf Elternwunsch nach dem „2plus“-Modell unterrichtet wurde. „Die erste Schülergruppe war mit acht Kindern sehr gut aufgestellt“, erinnert sich Erich Krauz, ehemaliger Schulleiter. Die Vorbereitungen für diesen Tag reichten bis in das Jahr 1996 zurück. Manfred Hermasch, damals in vielen Funktionen für die Domowina tätig, weiß, dass es damals nach einer Analyse zur Sprachentwicklung Gespräche mit den Eltern in allen Dörfern des Kirchspiels Schleife sowie in Boxberg/Hamor und Nochten/Wochozy gab. Auf Elternversammlungen stellten Jan Barth, der als Nestor von „Witaj“ gilt, und Raphael Schäfer vom Sorbischen Schulverein sowohl „Witaj“ als auch „2plus“ vor. Die Kita Rohne erklärte sich bereit, „Witaj“ einzuführen. Die Voraussetzungen waren gut, und finanziell durch das „Leader-Projekt 1995– 2000“ gesichert.

(0 )
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
 
  • Zustellung der Wochenzeitung durch einen Zusteller oder durch die Post
  • Unsere Zeitung ist ein Muss für jeden, der sich für die Sprache, Kultur und den Alltag des autochthonen slawischen Volkes interessiert.
  • für 24,00 € jährlich

Zeitung bestellen

  • voller Zugang zu Nowy Casnik online und zum E-Paper
  • zusätzliche Funktionen (Archiv, Kommentieren, Bewerten, als PDF speichern)
  • für 13,20 € jährlich (für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 7,80 €)

Zugang bestellen