Twóŕba Sebastiana Elikowskego- Winklera jo měła prapremjeru

Von Stefanie Krawcojc Donnerstag, 07. November 2019

Z Barlinja/Berlin. Wjacor 28. oktobera jo „Studio Neue Musik“ wót „Deutscher Tonkünstlerverband Berlin e.V.“ grał koncert „Separate realms“. Koncert su wótměli w centralnej wobceŕkowej bibliotece „Marc Twain“ w Marzahn-Hellersdorfje.

Na koncerśe jo šesć twóŕbow měło prapremjeru. Mjazy nimi jo była nowa twóŕba „Bilder flucht“ serbskego komponista Sebastian Elikowski-Winkler. Cil tych skazanych twóŕbow jo był, zuk wěstych instrumentow ze spiwanim zwězaś a wunamakaś, kake móžnosći se wuwijaju, jo gronił Dr. Gabriel Iranyi. Wón jo wjednik togo rěda koncertow. Za ten koncert su mógali dobyś wuznamne muzikarje. To su byli Katharina Hanstedt na harfje, Enikő Ginzery na cimbalomje a Klaus Schöpp na flejśe. Spiwała jo sopranistka Ramina Abdulla-Zade.

(0 )
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
 
  • Zustellung der Wochenzeitung durch einen Zusteller oder durch die Post
  • Unsere Zeitung ist ein Muss für jeden, der sich für die Sprache, Kultur und den Alltag des autochthonen slawischen Volkes interessiert.
  • für 18,00 € jährlich

Zeitung bestellen

  • voller Zugang zu Nowy Casnik online und zum E-Paper
  • zusätzliche Funktionen (Archiv, Kommentieren, Bewerten, als PDF speichern)
  • für 13,20 € jährlich (für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 7,80 €)

Zugang bestellen