Alle saßen gern wieder gemütlich beieinander

Von Jost Schmidtchen Donnerstag, 04. August 2022
Die Gäste auf dem Njepila-Hof wurden gut bewirtet mit Blechkuchen und belegten Broten. Jost Schmidtchen
Rohne/Rowne. Am Sonnabend hatte der Förderverein „Njepilahof Rohne“ zum traditionellen Sommerfest eingeladen. Ursprünglich als Dankeschönveranstaltung für alle fleißigen Helfer bei den Veranstaltungen im Jahreslauf gedacht, ist es inzwischen für alle aus den umliegenden Dörfern öffentlich geworden. Das brachte der Vereinsvorsitzende Manfred Nickel in seiner Begrüßung klar zum Ausdruck: „Unser Dank geht an alle, auch wenn heute etliche im Urlaub sind. Vor allem an unsere beiden Bäckermeister Tzschammer, die im Holzbackofen frisches Njepila-brot zum Sommerfest buken und der Hauskapelle, der ‚Spremberger Bläsergilde’“. Das ofenwarme Brot fand schnell seine Liebhaber. Und die Blasmusik hat immer ihre Liebhaber. Roland Bartko, Chef der Kapelle, berichtete, dass er mit seinen Musikern seit über zehn Jahren auf dem Njepilahof spielt. „In diesen langen Jahren haben wir zahlreiche sorbische Titel in unser Repertoire aufgenommen, derzeit sind es etwa 40“.
(0 )
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
 
  • Zustellung der Wochenzeitung durch einen Zusteller oder durch die Post
  • Unsere Zeitung ist ein Muss für jeden, der sich für die Sprache, Kultur und den Alltag des autochthonen slawischen Volkes interessiert.
  • für 24,00 € jährlich

Zeitung bestellen

  • voller Zugang zu Nowy Casnik online und zum E-Paper
  • zusätzliche Funktionen (Archiv, Kommentieren, Bewerten, als PDF speichern)
  • für 13,20 € jährlich (für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 7,80 €)

Zugang bestellen