„Sie haben mich an Ihrer Seite“

Awtor: Ines Neumannojc srjoda, 17. maj 2017
In einer Gesprächsrunde mit dem Bildungsminister Baaske (rechts) hatten Schülerinnen und Schüler der Schule Burg Gelegenheit zu berichten, warum der Sorbischunterricht für sie wichtig ist. Foto: I. Steffen

Bórkowy/Burg. Am 5. Mai herrschte Aufregung in der Grund- und Oberschule Burg. Am Vormittag fiel für einige Schüler der Unterricht aus, denn sie hatten wichtigere Pläne: Sie wollten Bildungsminister Günter Baaske davon überzeugen, dass in ihrer Schule verstärkte Anstrengungen notwendig sind, um Sorbisch- und Witaj-Unterricht weiterhin allen Schülern ermöglichen zu können, die dies möchten. Der Minister folgte einer Einladung der sorbischen/wendischen Elterninitiative um Kathleen Komolka sowie der Schule Burg. Nach einem einführenden Kulturprogramm, in dem Günter Baaske lernte, die Annemarie-Polka zu tanzen, wurden Gespräche mit Schülern, Lehrern, Eltern und Vertretern sorbischer Bildungsinstitutionen geführt.

artikel pógódnośiś
(0 )
Pšosym zalogujśo se, cośo-li komentar dodaś
 

Pśiźo k Wam do domu z postom
abo roznosowaŕ Wam jen pśinjaso

  • nejnowše powěsći wót serbskego žywjenja
  • tšojenja, reportaže, portreje, měnjenja
  • ze serbskich jsow a z města

Nowy Casnik skazaś


połny pśistup za Nowy Casnik online a za e-paper

  • cełe wudaśe k lazowanju online
  • archiw slědnych wudaśow
  • fotografije woglědaś, artikele komentěrowaś

Nowy Casnik online skazaś